Unsere Streuobstwiese

Ein wertvoller Lebensraum für Pflanzen und Tiere als auch ein Treff- bzw. Rastpunkt für naturverbundene Menschen entsteht in der Nähe des Sägemühlenwegs in Velpke. Die Idee eine Streuobstwiese anzulegen war schnell geboren als feststand, dass die Ortsabteilung der SPD Velpke entsprechendes Gartenland pachten kann. Nach anfänglichen Grundarbeiten wie Räumung, Einfriedung und ersten Bepflanzungen wurde mit viel Spaß und Engagement eine Hütte mit dem Prädikat Unikat errichtet. Mittlerweile sind mit Hilfe vieler Hände und nach toller vor Ort Beratung durch Familie Thiede diverse Obstbäume gepflanzt worden. Eine Stein- und Wasserlandschaft, ein Totholzbereich sollen das Angebot für Vögel, Insekten und Kleinnager erweitern.

Wer mitmachen möchte oder zu einer passenden Gelegenheit (z.B. Geburt) ein Bäumchen setzen möchte, der fühle sich eingeladen und melde sich gern bei Thomas Nikiel Bloch (mailto: thomas.nikiel@spd-velpke.de).

Ein Dankeschön an alle privaten Sponsoren für Pacht- und Materialkosten!

Holger Latzel, 02.11.2020

Die Streuobstwiese aus der Vogelperspektive

Unser Geräteschuppen

Hüttenbau Olaf Hase, Holger Latzel, Thomas Nikiel-Bloch

Thomas Nikiel-Bloch (2.v.links) im Beratungsgespräch

Spaß auf der Wiese. Tobias und Olaf Hase

In geselliger Runde

Klare Aufgabenverteilung. Mark Kreutzberg und Ina Hase

Herbert Groenke, Initiator und Ideengeber der Streuobstwiese

Carola Janczyk

Arbeitseinsatz. Ina Hase, Thomas Nikiel-Bloch, Michael Arendt