Gelebte Solidarität in der Corona Krise

In Zeiten der Corona-Krise solidarisieren sich auch in der Gemeinde Velpke immer mehr Menschen um aktive Hilfe zu leisten. Dies erfolgt meist auf Initiative einzelner Personen über soziale Medien.

So wurde mit Unterstützung der evangelischen Kirchengemeinde eine Helfergruppe gegründet, welche hilfesuchende Menschen bei der Erledigung von Botengängen und Einkäufen unterstützt. Eine weitere Gruppe näht Gesichtsmasken, um den bereits jetzt vorhandenen Engpass zu entgegnen.

In diesen beiden nur beispielhaft erwähnten Gruppen haben sich sehr schnell engagierte Menschen gefunden, um Mitmenschen selbstlos zu unterstützen. Dies verdient höchste Anerkennung.

Leider ist es in einer Zeit mit streng geregelten Kontaktverbot kaum möglich, eine Hilfsgruppe optimal aufzustellen. Darüber hinaus wird es aktuell kaum gelingen, die Hilfsgruppen zu vernetzen und zentral zu unterstützen. Finanzielle Unterstützung erfolgt durch privates Sponsoring.

Wichtig für unsere Gemeinde ist, eine zentrale Koordinationsstelle für die Steuerung der Ehrenamtstätigkeit aufzubauen. Dies nicht nur als Unterstützung in Krisensituationen, sondern auch zur Förderung der Freiwilligkeit in Vereinen und Verbänden.

Wir als Ortsabteilung der SPD Velpke nehmen diese Aufgabenstellung als politischen Auftrag an!